Solidarität sprengt Mauern der Unterdrückung / Solidarity bursts the walls of oppression

Am 13. März 2012 um 9:00 findet im Landesgericht Josefstadt der Prozess gegen vier politische Aktivist_innen statt. Unter dem Vorwand eines Mistkübelbrandes vor dem AMS (Arbeitsmarktservice) Rederergasse wird ein politischer Prozess geführt. Dieser richtet sich gegen autonome politische Praxen und Politiken. Mit dem Ermittlungsparagraphen 278b wurden monatelange Überwachungsmaßnahmen durchgeführt, die – von den Bildungsprotesten 2009 ausgehend – bald auch die Aktivitäten der autonom/anarchistischen und antirassistischen Szene beleuchtet haben.

Um die Ermittlungen zu legitimieren, wurden wir, J.A.I.B., mithilfe falscher Beweismittel im Juli 2010 für zwei Monate in Untersuchungshaft gesteckt. Nach unserer Entlassung wurde – unter der Androhung erneuter Haft – weiterhin versucht Aussagen von uns zu erpressen. Die Knasterfahrungen haben uns gezeigt, wie die patriarchale und rassistische Klassenjustiz funktioniert; die Knäste sind voller Migrant_innen, Flüchtlinge und Drogenuser_innen. Wir haben keinen Bock auf diese staatlichen Repressionmechanismen, die Menschen und deren Situationen unsichtbar machen wollen. Wenn dagegen vorgegangen wird, und sich Menschen selbstbestimmt politisch engagieren, um solche Verhältnisse sichtbar, kritisierbar und überwindbar zu machen – richtet sich die Repressionsmaschinerie gegen sie.

Alle Gefangenen sind politische Gefangene, und alle aktiven Akteur_innnen in diesen Verhältnissen sind potentiell gefährdet, von dieser Repressionmaschinerie verschluckt zu werden. Lasst uns gemeinsam die Mauern der Unterdrückung sprengen und Solidarität zeigen, wir brauchen eure Unterstüzung!

Die Repression gegen uns ist ein Angriff gegen Viele(s). Wir rufen zu mehr politischem Aktivismus auf! Malt Transpis, geht plakatieren, verteilt Flyer, organisiert dezentrale Aktionen – macht Widerstand gegen Repression sichtbar.
Eure Solidarität ist unsere Stärke.

J.A.I.B.
Februar 2012

Aktuelle Termine

Soli-Aktionstreffen Infomaden (EKH Wielandgasse 2-4, 1100 Wien)
21.02.2012 19h00
28.02.2012 19h00
06.03.2012 19h00
Infoveranstaltung que[e]r Beisl (Wipplingerstr 23, 1010 Wien)
22.02.2012 20h00
DEMO gegen Repression Uni Rampe Wien
10.03.2012 15h00
PROZESS Landesgericht für Strafsachen Wien
13.03.2012 9h00 (Saal wird noch bekannt gegeben)

The trial against four political activists will take place in the Josefstadt District Court on the 13th March 2012 at 9:00 am. Under the pretext of having set a garbage can on fire in front of the AMS (unemployment office) in Rederergasse, a political trial will be conducted that is directed against autonomous political practices and policies. Under paragraph 278b, month-long surveillance operations have been carried out, which – beginning with the education protests in 2009 – soon the observations included the activities of the autonomous/anarchist and anti-racist scene.

In order to legitimize the investigations, we, J.A.I.B., were imprisoned for two months in July 2010 on the basis of false evidence. After our release it was still attempted – under the threat of being imprisoned again – to force testimony from us.

The prison experience has shown us how the patriarchal and racist class justice functions: prisons are full of migrants, refugees and drug users. We no longer want these State mechanisms of repression that want to make people and their situations invisible. If action is taken against it, and people engage themselves politically in order to make such relations visible, criticizable, and surmountable – the machinery of repression directs itself against them.

All prisoners are political prisoners, and all active protagonists in these relations are potentially in danger of being swallowed up by the machinery of repression.
The repression against us is an attack on many. Together let us break down the walls of oppression and show solidarity, we need your support! We are calling for more political activism! Paint banners, go put up posters, distribute flyers, organize decentralized actions – make resistance against repression visible. Your solidarity is our strength.

J.A.I.B.
February 2012

Upcoming Dates

Soli-Action Meeting Infomaden (EKH Wielandgasse 2-4, 1100 Vienna)
21.02.2012 19h00
28.02.2012 19h00
06.03.2012 19h00
Info Event que[e]r Beisl (Wipplingerstr 23, 1010 Vienna)
22.02.2012 20h00
DEMO against Repression Main University Ramp Vienna
10.03.2012 15h00
TRIAL
Landesgericht für Strafsachen Wien (Vienna Regional Criminal Court)
13.03.2012 9h00 (Exact hall is still to be anounced)

0 Responses to “Solidarität sprengt Mauern der Unterdrückung / Solidarity bursts the walls of oppression”


Comments are currently closed.